Unterwasserwelt - Zauberwald - Weltall

Unsere Künstlerinnen

MICHAELA SPATZ

 

EIN PAAR ZEILEN ÜBER MICH

 

Ich bin ein "Wald- und Wiesenkind" und

 

wuchs  als fünftes von sechs Kindern am Ammersee in Bayern auf.

 

 

 

MEIN WEG FÜHRTE MICH

 

  • nach Augsburg, dort legte ich mein Fachabitur in Gestaltung ab und studierte  Kommunikationsdesign B. A.
  • 2011 für mein Praxissemester nach Port Elizabeth, Südafrika
  • 2013 für ein 6 monatiges Praktikum zur Werbeagentur ZERO nach München
  • gleichzeitig startete ich meine Karriere als freie Illustratorin 
  • 2014 nach Stuttgart um mich vollends der Freiberuflerei zu widmen - ob Fotografie, Grafikdesign oder Illustration, ich bin stets mit Leidenschaft, Freude und Herzblut bei meiner Arbeit!

 

Inzwischen zieren meine Illustrationen Buchcover von List, Ullstein und Knaur.

 

Ich hoffe das auch Ihnen meine Arbeiten gefallen - ob als Fotografin, Zeichner, Maler oder Grafikerin. Ich freue mich über neue Herausforderungen und Aufgaben!

 

 

MELLA HAGEDORN

 

Am Theater habe ich gelernt, was es bedeutet ganze Raumillusionen und Traumwelten zu erschaffen und die Menschen damit zu verzaubern.

 

 

 

Studien von Pflanzen, animalischer und menschlicher Anatomie, sowie kunstgeschichtliche Malerei, Bildhauerei und Architektur gehörten zu meiner Ausbildung. Man imitiert Gesteinsoberflächen, Gemäuer, Tapeten- und Holzfassaden täuschend echt. Ich habe immer wieder verschiedene Malstile erprobt und für jedes Design eignet sich eine Andere gut. Mal soll etwas präzise und technisch wirken, mal grob angerissen und schemenhaft.

 

 

 

In der Theaterplastik kommt es darauf an Dinge schnell und mit leichten Materialien Nachzuahmen. Man baut zum Beispiel mit Polystyrol, Gips und Gummimilchgüssen ganze Bäume, Felsen oder Tiere oftmals überlebensgroß nach. Denn diese müssen schnellen Umbauten auf der Bühne gerecht werden, ohne dass der Zuschauer merkt, was wirklich dahinter steckt. Ich habe gelernt wie man Körper und Büsten modelliert oder schnitzt und interessiere mich darüber hinaus auch für Theater unübliche Materialen, wie Stein und Holz.

 

Es reizt mich mit der Frage der Nachhaltigkeit zu beschäftigen und zudem diese Traumwelten aus dem Theater in die alltägliche Welt zu uns nach Hause zu bringen.

 

 

 

Ich wünsche ich viel Spaß beim Mitträumen und Stöbern.

 

 

 

Mella Hagedorn alias tintakel

 

VERENA SPATZ

 

Filmstudio Babelsberg (Herbst 2016):

Mitarbeit am Filmset für den Kinofilm "Jim Knopf"

Staatstheater Stuttgart (2013-2016):

 

Ausbildung zur Bühnenmalerin

 

Arbeiten für die Produktion in Oper, Ballett und Schauspiel

Anfertigen von Übungswerken

Auslandspraktika während meiner Lehrzeit: 

 

 

Cardiff Theatrical Services, Wales im April 2015:

Arbeit für diverse Opernhäuser und Theater

in London und Cardiff

 

    

ENSATT, Lyon im Juni 2015:

(Hochschule für Theaterberufe)
einmaliger Einblick in Konzeption und Entstehung eines Bühnenbildes

 

Volontariat in Portugal (2013):vier Monate Freiwilligenarbeit an einem Kinderheim 

 Anfertigung von Bühnenbildern für Kinderstücke

    

Stadttheater Augsburg (2012/13): halbjähriges Praktikum in den Werkstätten für Malerei und Plastik

 

Fachoberschule für Gestaltung in Augsburg (2010-2012): erste Tätigkeiten hinter den Kulissen in der Theatergruppe